Sign In
XtraMath – Überblick
Info über Schüleraktivitäten
Info über Erfolgsberichten
Einstieg – für Eltern
Einstieg – für Lehrer
XtraMath im Klassenraum
MEHR VIDEOS:
XtraMath – Überblick
Einstieg – für Eltern
Info über Schüleraktivitäten
Einstieg – für Lehrer
Info über Erfolgsberichten
XtraMath im Klassenraum
Holen Sie sich die XtraMath-App!
Hoppla! Seite nicht gefunden!
Wir bitten um Entschuldigung! Wir können die gewünschte Seite nicht finden. Wenn einer unserer Links nicht funktioniert, bitten wir Sie, uns dies per E-Mail mitzuteilen. In der Zwischenzeit können Sie unsere Homepage aufrufen. Vielleicht werden Sie dort fündig.
Sign In

Einschreiben

Geben Sie einen Einschreibungscode ein

Lehrer schicken den Eltern Broschüren mit Einschreibungscodes nach Hause. Jeder Schüler erhält einen individuellen Code. Bitte verwenden Sie diese Codes nicht wieder.

Durch die Einschreibung meines Kindes bei XtraMath bin ich damit einverstanden, dass XtraMath die Leistungsfortschritte meines Kindes erfasst, Berichte über die Fortschritte meines Kindes erstellt und die Informationen meines Kindes gemäß den Nutzungsbedingungen, Datenschutzbestimmungen und der Richtlinie zur Datenspeicherung von XtraMath nutzt.

Sollte Ihr Kind XtraMath nicht in der Schule nutzen,Registrierenum ein Elternkonto zu erstellen.

Bestätigen Sie die Anfrage, Schüler zu teilen

Sign In
Donate-image

XtraMath braucht Ihre Hilfe!

XtraMath ist eine gemeinnützige Organisation, die allen Kindern mathematische Erfolge ermöglichen möchte. Sollte Ihnen unser Programm gefallen, würden wir uns über eine steuerlich absetzbare Spende, die Sie über PayPal durchführen können, sehr freuen. Ihre Spende sorgt dafür, dass die Betriebskosten dieser Website gedeckt werden, was dazu beiträgt, dass XtraMath mehr Schülern zur Verfügung gestellt werden kann, und zwar dort, wo unser Programm am meisten gebraucht wird. Darüber hinaus können wir dank Ihrer Spende das Programm weiterhin ausbauen und somit noch bessere Bildungsergebnisse erzielen.

Vielen Dank!

Sign In

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Erklärung zu den FAQ:

Klicken Sie auf eine Kategorie aus dem unten stehenden Verzeichnis, um zu den Fragen zu diesem Thema zu gelangen. Klicken Sie auf eine Frage, um die dazugehörige Antwort anzuzeigen.

Klicken Sie auf diesen Schalter, um ausführliche Anweisungen für unsere Website oder für unsere App zu erhalten.
Klicken Sie auf diesen Schalter, um ausführliche Anweisungen für unsere Website oder für unsere App zu erhalten.

Verzeichnis


^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Welches Ziel verfolgt XtraMath?


XtraMath hilft Schülern dabei, vom Abzählen oder Ausrechnen grundlegender Rechenaufgaben zum Abrufen der Ergebnisse aus dem Gedächtnis überzugehen. Rechenaufgaben schnell aus dem Gedächtnis abrufen zu können, anstatt diese ausrechnen zu müssen, setzt geistige Ressourcen für komplexere Aufgaben frei.

Die zeitlich begrenzten Aktivitäten von XtraMath spornen Schüler dazu an, die gestellten Fragen so schnell wie möglich zu beantworten. In Verbindung mit dem Konzept der sogenannten „Spaced Repetitions“, bei dem Rechenaufgaben in bestimmten Intervallen wiederholt werden, können Aufgaben mithilfe dieser Lernmethode leichter aus dem Gedächtnis abgerufen werden. Das Zeitlimit von drei Sekunden wurde bewusst ausgewählt, um Schülern genügend Zeit zu geben, eine aus dem Gedächtnis abgerufene Antwort einzugeben. Die Zeit reicht jedoch nicht aus, um ein Ergebnis bequem abzuzählen oder auszurechnen.

Schüler sollten die grundlegenden Strategien des Rechnens und Zählens bereits gelernt haben und in der Lage sein, die Aufgaben ohne Zeitdruck zu lösen, bevor sie eine Grundrechenart bei XtraMath bearbeiten.


Bei XtraMath verwenden wir alltägliche Begriffe auf eine bestimmte Art und Weise. In diesem Glossar werden diese Begriffe näher erklärt.

  • Aktivität: ein Quiz oder eine Übung von ca. 2 Minuten. Jede Sitzung besteht aus ungefähr drei Aktivitäten.
  • Zuweisung: bezieht sich auf das Programm, das einem Schüler zugewiesen wurde.
  • Erfolg: die Fortschritte eines Schülers, um eine Grundrechenart bei XtraMath abzuschließen. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsergebnis und die Erfolgsmatrix.
  • Grundrechenart: mathematische Operationen wie Addition oder Multiplikation.
  • Übung: bezeichnet eine bestimmte Aktivität. Diese Aktivitäten kennen Schüler unter der Bezeichnung „Wettlauf mit dem Lehrer“. In den Übungsaktivitäten wird das sogenannte Konzept „Spaced Repetitions“ angewandt. Dabei werden jeweils bestimmte Aufgaben abgefragt und in immer größeren Abständen wiederholt, damit das Auswendiglernen sowie das Abrufen aus dem Gedächtnis gefördert werden. Das Ergebnis der Übungsaktivitäten hat keine Auswirkung auf das Erfolgsergebnis des Schülers.
  • Set von Aufgaben: das Set von Aufgaben, das der Schüler bei einer Grundrechenart üben wird. Bei der Addition oder Multiplikation geht es meist um einstellige Kombinationen wie z. B. 2 + 2 oder 9 × 9. Bei der Subtraktion oder Division betrifft dies alle Umkehraufgaben im Bereich der Addition und Multiplikation wie beispielsweise 4 − 2 oder 81 ÷ 9. In Alternativprogrammen kann das Set von Aufgaben zu einer Grundrechenart verringert oder erweitert werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter XtraMath-Programme.
  • Programm: eine Sammlung von einer oder mehreren Grundrechenarten, die einem Schüler zugewiesen werden können. Das Programm legt auch das Zeitlimit sowie das Set von Aufgaben für eine bestimmte Grundrechenart fest. Weitere Informationen erhalten Sie unter XtraMath-Programme.
  • Quiz: eine Aktivität zur Beurteilung der Leistung eines Schülers bei einer bestimmten Grundrechenart. Es gibt zwei Arten von Quiz: den „Einstufungstest“ und das „Fortschrittsquiz“. Das erste Erfolgsergebnis des Schülers wird anhand mehrerer Einstufungstests bestimmt, die zu Beginn einer Grundrechenart absolviert werden. Nach dem Einstufungstest absolviert der Schüler ein Fortschrittsquiz, das die erste Aktivität der ersten Sitzung am jeweiligen Tag darstellt.
  • Sitzung: eine Reihe von kurzen Aktivitäten, die nicht länger als 10 Minuten in Anspruch nehmen. Eine Sitzung beginnt, sobald sich der Schüler anmeldet, und gilt als abgeschlossen, wenn er alle Aktivitäten beendet und sich abgemeldet hat.
  • Zeitlimit: Schüler müssen eine Aufgabe innerhalb des Zeitlimits von 3 Sekunden richtig beantworten, damit die Antwort als aus dem Gedächtnis abgerufen und nicht als abgezählt oder ausgerechnet eingestuft wird. Für richtige Antworten innerhalb des Zeitlimits gibt es ein Smiley. Für richtige Antworten außerhalb des Zeitlimits gibt es ein grünes Häkchen. In Alternativprogrammen kann das Zeitlimit auf sechs Sekunden erhöht oder auf zwei oder eineinhalb Sekunden gesenkt werden.
  • Time-out: bezieht sich auf die zehn Sekunden, die der Schüler hat, um die Antwort zu einer Aufgabe einzugeben. Ist die Zeit abgelaufen, wird die Antwort mit einer Sanduhr angezeigt. Der Schüler muss die Antwort eingeben, um zur nächsten Aufgabe überzugehen.
^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Registrierung, Anmeldung und Einschreibung


Was ist der Unterschied zwischen einem Eltern- und einem Lehrerkonto?

Sowohl Eltern- als auch Lehrerkonten haben Zugang zu denselben Daten über die Leistungen des jeweiligen Schülers, jedoch werden die Schüler unterschiedlich gegliedert:

Lehrerkonten unterteilen Schüler nach Klassen mit einem entsprechenden Enddatum. Auf diese Weise können die Fortschritte einer Vielzahl von Schülern pro Schuljahr überprüft werden. Lehrer erhalten wöchentlich einen Bericht, in dem die Aktivität der gesamten Klasse aufgeführt ist.

Elternkonten konzentrieren sich auf die Fortschritte von nur wenigen Kindern. Eltern erhalten wöchentlich einen Bericht, in dem ein separater Bericht für jedes Kind enthalten ist.

Lehrer, die XtraMath sowohl zu Hause mit ihren eigenen Kindern als auch in der Schule nutzen möchten, sollten bei der Registrierung beide Optionen auswählen, um ein doppeltes Eltern-/Lehrerkonto zu erstellen. Doppelte Konten verfügen über eine spezielle Rubrik namens „Meine Kinder“, damit Ihre eigenen Kinder von Ihren Klassen in der Schule getrennt gehalten werden. Sie können Ihr bestehendes Eltern- oder Lehrerkonto in ein doppeltes Konto umwandeln. Wenn Sie Ihre Kontoeinstellungen ändern, gehen Sie zu dem Kästchen unten auf der Seite „Konten“.

Welches Konto soll ich verwenden, wenn ich mein Kind zu Hause unterrichte?

Für Kinder, die zu Hause unterrichtet werden, empfehlen wir ein Elternkonto. Siehe Unterschied zwischen Eltern- und Lehrerkonten weiter oben.

Eines meiner Kinder nutzt XtraMath in der Schule. Können meine anderen Kinder XtraMath ebenfalls nutzen?
Ja! Zunächst müssen Sie sich in Ihrem XtraMath-Elternkonto anmelden. Klicken Sie auf die Registerkarte Kind hinzufügen. Diese befindet sich auf der rechten Seite neben dem Vornamen Ihres ersten Kindes, im oberen Teil der Seite unter unserem Logo.
Ja! Melden Sie sich in Ihrem XtraMath-Elternkonto an. Tippen Sie oben rechts auf Meine Kinder. Im Bericht „Meine Kinder“ rufen Sie oben rechts das Menü Kinder bearbeiten auf und wählen Sie +Kind hinzufügen aus.

Ihrem Kind wird ein Programm anhand seiner Klassenstufe zugewiesen, allerdings können Sie das Programm nach Belieben ändern.

Mein Kind hat XtraMath letztes Jahr genutzt. Was muss ich tun, damit mein Kind XtraMath im neuen Schuljahr wieder nutzen kann?

Solange Ihr Kind mit Ihrem Elternkonto verknüpft ist, kann es XtraMath unbegrenzt nutzen, auch wenn das Schuljahr zu Ende geht oder wenn es eine andere Schule besucht. Ihr Kind meldet sich mit Ihrer E-Mail-Adresse an und Sie können ihm gegebenenfalls Grundrechenarten zuweisen.

Wenn die neue Klasse Ihres Kindes XtraMath nutzt, wird Ihnen der Lehrer eine Elternbroschüre nach Hause schicken. Wenn Sie den Anweisungen in der Broschüre folgen, wird das bestehende Konto Ihres Kindes mit seiner neuen Klasse verknüpft. Ihr Kind erhält eine neue PIN-Nummer und der Lehrer kann ihm neue Grundrechenarten zuweisen. Die bisherigen Aktivitäten und Fortschritte Ihres Kindes bleiben jedoch erhalten.

Mein Kind nutzt XtraMath über das Elternkonto des anderen Elternteils. Kann ich die Berichte meines Kindes auch einsehen?

Das Konto eines Kindes kann mit mehreren Elternkonten verknüpft werden.

Wenn Sie eine XtraMath-Broschüre aus der Schule erhalten haben: Folgen Sie den Anweisungen in der Broschüre und verwenden Sie den Einschreibungscode Ihres Kindes. Wenn in der Broschüre kein Einschreibungscode enthalten ist, fügen Sie Ihr Kind mit seinen Anmeldeinformationen hinzu (Beschreibung siehe unten).

Andernfalls können Sie sich für ein Elternkonto registrieren. Auf der Seite „Kind hinzufügen“ wählen Sie Dieses Kind hat bereits ein XtraMath-Konto aus. Geben Sie die XtraMath-Anmeldeinformationen Ihres Kindes ein. Diese beinhalten die E-Mail-Adresse des anderen Elternteils (oder die E-Mail-Adresse eines Lehrers, wenn das Kind XtraMath in der Schule nutzt), den Vornamen des Kindes (genau wie bei XtraMath eingegeben) und seine PIN-Nummer.

Wenn Sie Lehrer sind, verweisen wir ebenfalls auf die Frage in Bezug auf Schüler, die in zwei Elternhäusern leben.

Ich habe die PIN-Nummer meines Kindes verloren.

Melden Sie sich in Ihrem Elternkonto an. Die PIN-Nummer ist oben im Schülerbericht aufgeführt. Sie können aber auch die Schüler-Anmeldeseite aufrufen und auf PIN-Nummer vergessen? klicken. Sie erhalten eine E-Mail mit den PIN-Nummern für alle Kinder in Ihrem Konto.

Wie kann ich meine E-Mail-Adresse oder andere Kontoeinstellungen ändern?
Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden. Klicken Sie oben auf der Seite auf Konto. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie anschließend unten auf der Seite auf Abschicken.
Melden Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto an und öffnen Sie das Menü oben links. Tippen Sie auf Ihren Namen im unteren Teil des Menüs, um Ihre aktuellen Kontoinformationen anzuzeigen. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und tippen Sie anschließend oben rechts auf Abschicken.
Was bedeuten die Symbole auf den Anmeldeseiten?

Eine Beschreibung der Symbole erhalten Sie im Abschnitt „Berichte“.

Wie kann ich die Markierung „beschäftigt“ oder „abwesend“ für einen Schüler rückgängig machen?

Die Schaltflächen „beschäftigt“ und „abwesend“ auf der Klassenraum-Anmeldeseite lassen sich durch Anklicken ändern. Wählen Sie einfach den Schüler auf der Klassenraum-Anmeldeseite aus und klicken Sie erneut auf die Schaltfläche „beschäftigt“ oder „abwesend“.

^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Fragen zu Schüleraktivitäten


Welche Grundrechenarten wird mein Schüler bei XtraMath üben?

Wenn Eltern oder Lehrer einen Schüler bei XtraMath hinzufügen, geben sie seine Klassenstufe an. Anhand dieser Klassenstufe wird ermittelt, welche Grundrechenart der Schüler üben wird:

Klassenstufe Alter Grundrechenarten im Standardprogramm
K 5-6 Addition bis zehn
1. 6-7 Addition und Subtraktion bis zehn
2. 7-8 Addition und Subtraktion
3. 8-9 Addition, Subtraktion und Multiplikation
ab 4. ab 9 Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

Standardmäßig fängt der Schüler mit der Addition an und geht der Reihe nach über zur Subtraktion, Multiplikation und Division. Auch wenn diese Standardeinstellung in der Regel sinnvoll ist, eignet sie sich eventuell nicht für jeden Schüler. Lehrer oder Eltern können die zugewiesenen Grundrechenarten ändern. Weitere Informationen erhalten Sie unter XtraMath-Programme.

Warum hat XtraMath einen Timer? Kann ich diese Funktion deaktivieren?

XtraMath wurde entwickelt, um Schülern dabei zu helfen, vom Abzählen oder Ausrechnen grundlegender Rechenaufgaben zum Abrufen der Ergebnisse aus dem Gedächtnis überzugehen. Mithilfe des Timers kann XtraMath zwischen Antworten unterscheiden, die aus dem Gedächtnis abgerufen wurden, und denen, die abgezählt oder ausgerechnet wurden. Das standardmäßige Zeitlimit von drei Sekunden wurde bewusst ausgewählt, um Schülern genügend Zeit zu geben, eine aus dem Gedächtnis abgerufene Antwort einzugeben. Die Zeit reicht jedoch nicht aus, um ein Ergebnis bequem abzuzählen oder auszurechnen.

Auf Nachfrage bieten wir nun die Möglichkeit, den Timer auszublenden. Die Antworten der Schüler werden jedoch weiterhin danach bewertet, wie schnell sie diese eingeben. Da die Schüler nicht mehr unter hohem Zeitdruck stehen, kann es sein, dass sie die Aufgaben nicht so schnell beantworten wie sie es eigentlich könnten. Dies kann dazu führen, dass sich ihre Ergebnisse verschlechtern oder dass Fortschritte langsamer erzielt werden. Wenn Sie den Timer nicht ausblenden möchten, können Sie sich unter XtraMath ist zu schnell für mein Kind weitere Möglichkeiten durchlesen.

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden und den Schülerbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Schülerinfo bearbeiten. Setzen Sie in der Rubrik „Einstellungen der Aktivitäten“ ein Häkchen im Kästchen „Timer ausblenden“ und klicken Sie anschließend auf OK.
Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden und den Schülerbericht aufrufen. Öffnen Sie oben rechts das Menü Bearbeiten und tippen Sie auf Schülerinfo bearbeiten. Setzen Sie in der Rubrik „Einstellungen der Aktivitäten“ ein Häkchen im Kästchen „Timer ausblenden“ und klicken Sie anschließend auf OK.
Warum werden dem Schüler die Antworten vorgegeben? Kann ich diese Funktion deaktivieren?

XtraMath funktioniert genauso wie clevere Lernkarteien. Das Programm gibt eine Antwort vor und stellt dann dieselbe Aufgabe nach kurzer Zeit erneut. Auf diese Weise können Schüler Antworten leichter aus dem Gedächtnis abrufen, anstatt sie auszurechnen. XtraMath verfolgt genau dieses Ziel. Deswegen können Sie diese Funktion nicht deaktivieren.

Warum blenden Sie für Schüler ihre Erfolgsergebnisse aus?

Schüler reagieren unterschiedlich auf ihr Erfolgsergebnis: Manche Schüler inspiriert es, ihr Ergebnis zu sehen, andere wiederum werden dadurch entmutigt oder sind frustriert. Aus diesem Grund blenden wir für Schüler die Erfolgsergebnisse und die farbige Bewertung, die sie für eine Sitzung erhalten haben, aus. Dennoch geben wir Schülern reichlich Feedback, dazu gehören z. B. die Antwortsymbole und die Erfolgsmatrix. Eltern und Lehrern steht es frei, die Erfolgsergebnisse oder Fortschrittsgrafiken mit Schülern zu teilen.

Können Schüler XtraMath mehr als einmal täglich nutzen?

Wir empfehlen, dass Schüler XtraMath nur einmal täglich, jedoch an so vielen Tagen wie möglich, nutzen. Auch wenn sich Schüler bei XtraMath mehrmals täglich anmelden können, mindern zusätzliche Sitzungen den Bildungswert und führen dazu, dass Schüler auf die Dauer den Spaß am Programm verlieren.

Beachten Sie auch, dass Schüler das Fortschrittsquiz nur zu Beginn der ersten Sitzung des jeweiligen Tages absolvieren. Zusätzliche Sitzungen dienen nur zur Übung und haben keine Auswirkungen auf das Erfolgsergebnis des Schülers.

Was wenn der Schüler seine XtraMath-Sitzung unterbrechen muss?

Um XtraMath für einen bestimmten Tag abzuschließen, muss der Schüler einige zweiminütige Aktivitäten absolvieren. Es empfiehlt sich daher, alle Aktivitäten in einer Sitzung zu beenden. Der Schüler sollte XtraMath nicht beginnen, wenn ihm weniger als zehn Minuten zur Verfügung stehen. In jedem Fall sollte der Schüler zumindest seine aktuelle Aktivität beenden, bevor er den Computer verlässt. Wenn er den Computer verlässt, bevor alle erforderlichen Aktivitäten beendet wurden, kann er sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder anmelden und XtraMath für diesen Tag abschließen.

Funktioniert XtraMath auch bei einem Kind, das besondere Förderung benötigt?

XtraMath wurde bisher noch nicht an die speziellen Bedürfnisse von Kindern, die besonderer Förderung bedürfen, angepasst. Einige Sonderpädagogen verwenden zwar XtraMath mit ihren Schülern, da aber die Bedürfnisse und Bedingungen variieren, können wir keine individuellen Empfehlungen abgeben. Wir freuen uns über Vorschläge und Feedback, wie XtraMath für Schüler, die besonderer Förderung bedürfen, besser geeignet wäre.

Lesen Sie sich unsere Methoden zur Senkung des Schwierigkeitsgrads des Programms an.

Für gehörlose Schüler haben wir eine XtraMath-Version mit US-amerikanischer Gebärdensprache zur Verfügung gestellt. In dieser Version gebärdet ein Lehrer die Anweisungen und Ermutigungen in den Videos des Programms.

In XtraMath kommt die Division durch null vor! Ist das nicht undefiniert?

Eine Zahl lässt sich nicht durch null teilen, jedoch kann null durch eine Zahl, die nicht gleich null ist, geteilt werden. XtraMath verwendet null als einen Dividenden, 0 ÷ n, jedoch nicht als einen Divisor, n ÷ 0.

Der Unterschied zwischen null als einem Dividenden und einem Divisor ist anhand des folgenden Beispiels erläutert:

  • Teilt man ein Dutzend Donuts durch vier Personen, erhält jede Person drei Donuts, 12 ÷ 4 = 3.
  • Null Donuts geteilt durch vier Personen ergibt null Donuts pro Person, 0 ÷ 4 = 0. Das ist zwar schade, eine gute Erklärung ist es jedoch trotzdem.
  • Ein Dutzend Donuts geteilt durch null Personen, 12 ÷ 0, ergibt keinen Sinn und ist undefiniert.
^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Anpassung der Schüleraktivitäten


Wie kann ich die Grundrechenart ändern, die mein Schüler derzeit bearbeitet?

Sollte Ihr Kind XtraMath in der Schule nutzen, wenden Sie sich bitte an den Lehrer, bevor Sie Änderungen vornehmen.

Wir empfehlen, dass Schüler die Grundrechenarten in der üblichen Reihenfolge erlernen: zunächst Addition, gefolgt von Subtraktion, dann Multiplikation und schließlich Division. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Schüler nicht versuchen, Rechenaufgaben auswendig zu lernen, bis sie ein gutes, konzeptionelles Verständnis für die Grundrechenart entwickelt haben. Unter Berücksichtigung dieser Vorbehalte können Eltern oder Lehrer die Grundrechenarten, die einem Schüler zugewiesen werden, ändern.

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden und den Schülerbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Programm ändern und wählen Sie ein neues Programm für den Schüler aus. Lehrer können das Programm auch für mehrere Schüler gleichzeitig ändern. Hierzu rufen Sie einen Klassenbericht auf und klicken Sie auf Programme ändern. Wählen Sie ein neues Programm aus sowie die Schüler, denen Sie dieses Programm zuweisen möchten, und klicken Sie anschließend auf Ändern.
Melden Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto an und rufen Sie den Schülerbericht auf. Öffnen Sie oben rechts das Menü Bearbeiten, tippen Sie auf Programm ändern und wählen Sie ein neues Programm für diesen Schüler aus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter XtraMath-Programme.

XtraMath zeigt mir an, dass mein Schüler „fertig“ ist. Kann er XtraMath weiter nutzen?

XtraMath zeigt an, dass der Schüler „fertig“ ist, wenn dieser alle Grundrechenarten in dem ihm zugewiesenen Programm beendet hat. Siehe Was ist ein XtraMath-Programm?

Wenn der Schüler noch nicht alle Grundrechenarten für seine Klassenstufe abgeschlossen hat, sollte ihm ein neues Programm zugewiesen werden, das die nicht abgeschlossenen Grundrechenarten enthält. Siehe Welche Grundrechenarten wird mein Schüler üben?

Ein Schüler, der alle Grundrechenarten für seine Klassenstufe beendet hat, muss XtraMath nicht weiter nutzen. Einige Lehrer möchten jedoch, dass ihre gesamte Klasse XtraMath nutzt. Sie können Schüler, die alle Grundrechenarten innerhalb des Zeitlimits von drei Sekunden beendet haben, fördern, indem Sie ihnen benutzerdefinierte Programme mit kürzeren Zeitlimits oder mit erweiterten Sets von Aufgaben zuweisen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Wie kann ich ein Programm ändern?

Welches Programm soll ich als Nächstes zuweisen?

Stellen Sie sich die folgenden Fragen, wenn Sie wissen möchten, welches Programm Sie als Nächstes (bzw. ob Sie überhaupt eins) zuweisen sollen.

Gibt es mehr Grundrechenarten (z. B. Multiplikation), die der Schüler noch nicht geübt hat? Wenn ja, ist das Hinzufügen einer neuen Grundrechenart normalerweise die beste Wahl. Stellen Sie jedoch sicher, dass der Schüler ein gutes, konzeptionelles Verständnis für diese Grundrechenart entwickelt hat. Beispiel: Einem Schüler, der „Addition und Subtraktion“ beendet hat, kann „Multiplikation und Division“ zugewiesen werden.

Gibt es ein umfangreicheres Set von Aufgaben für die Grundrechenarten, die der Schüler beherrscht? Beispiel: Einem Schüler, der „Addition und Subtraktion bis zehn“ beendet hat, kann „Addition und Subtraktion“ zugewiesen werden.

Erfahren Sie mehr über XtraMath-Programme und wie man die Grundrechenart ändern kann, die einem Schüler zugewiesen wurde.

Kann ich einen Schüler von vorne beginnen lassen?

Ja. Wenn Sie das aktuelle Programm des Schülers neu starten, werden die Erfolgsergebnisse aller Grundrechenarten aus dem ihm zugewiesenen Programm zurückgesetzt. Fortschritte in den Grundrechenarten, die nicht im aktuellen Programm erfasst wurden, bleiben erhalten. Ein Schüler, bei dem ein Neustart durchgeführt wurde, muss bei der nächsten Anmeldung bei XtraMath den Einstufungstest für die erste Grundrechenart des Programms erneut absolvieren.

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden und einen Klassenbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Programme ändern. Ändern Sie im linken Drop-down-Menü die Auswahl von Programm ändern in Programm neu starten. Wählen Sie die entsprechenden Schüler aus und klicken Sie anschließend auf Neu starten.
Melden Sie sich auf der Website von XtraMath an, um diese Funktion zu nutzen.
Was ist ein XtraMath-Programm? Was bedeuten die Begriffe „Fortgeschrittene“ oder „Anfänger“?

Das einem Schüler zugewiesene Programm ermittelt, welche Grundrechenarten der Schüler bei XtraMath üben wird. Ein Programm kann alle vier Grundrechenarten (Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division) enthalten oder den Schwerpunkt auf eine bestimmte Grundrechenart (z. B. Multiplikation) setzen. Schüler bearbeiten jeweils eine Grundrechenart, bis sie diese sicher beherrschen, und gehen dann zur nächsten Grundrechenart über.

Standardmäßig umfasst das Set von Aufgaben zu einer Grundrechenart einstellige Aufgaben und deren Umkehrung, wie im Glossar erläutert. Grundrechenarten für „Anfänger“ sind für jüngere Schüler gedacht und beinhalten Additionsaufgaben mit Summen bis höchstens zehn sowie deren Umkehrung in der Subtraktion, wie z. B. 3 + 7 oder 10 − 1. Grundrechenarten für „Fortgeschrittene“ umfassen Operanden bis zwölf, da dies von einigen Schulen und Bezirken gefordert wird.

Das Programm legt auch das Zeitlimit fest. Standardmäßig haben Schüler drei Sekunden Zeit, um die richtige Antwort einzugeben, damit diese als eine aus dem Gedächtnis abgerufene Antwort zählt. In benutzerdefinierten Programmen kann das Zeitlimit auf zwei Sekunden oder sogar auf eineinhalb Sekunden gesenkt werden. Diese Programme bieten eine zusätzliche Herausforderung für Schüler, die die Grundrechenarten innerhalb des Zeitlimits von drei Sekunden beendet haben. In benutzerdefinierten Programmen kann das Zeitlimit auch auf sechs Sekunden erhöht werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter XtraMath ist zu schnell für mein Kind.

Das Programm „Nur Einstufungstests“ besteht ausschließlich aus Einstufungstests und ermöglicht es den Lehrern, Wissenslücken zu ermitteln. Diese Programme gehen direkt von einem Einstufungstest zum nächsten über, ohne dass die Schüler jede Grundrechenart sicher beherrschen.

Kann mein Schüler mehr als eine Grundrechenart innerhalb derselben Aktivität üben, wie z. B. Addition und Subtraktion?

Wenn Grundrechenarten gemischt werden, können künstliche Fehler entstehen, z. B. die Anwendung einer falschen Grundrechenart. Somit kann für die einzelnen Grundrechenarten nicht beurteilt werden, ob eine Antwort aus dem Gedächtnis abgerufen wurde. Aus diesem Grund mischen wir Grundrechenarten nicht.

Mein Kind hat Schwierigkeiten mit XtraMath.

Sie können Ihrem Kind, das Schwierigkeiten mit XtraMath hat, Folgendes sagen:

  • XtraMath nimmt jeden Tag nur wenige Minuten in Anspruch, benötigt jedoch in dieser Zeit deine volle Aufmerksamkeit. Konzentriere dich auf die Aufgaben und gib jedes Mal dein Bestes.
  • Lasse dich vom Timer nicht aus der Ruhe bringen. Genauigkeit ist wichtiger als Geschwindigkeit. Wenn du jedoch die Antwort weißt, gib sie zügig ein.
  • Mache dir keine Sorgen wegen gelegentlicher Tippfehler oder falscher Antworten. Du hast noch viele Chancen, die gleiche Aufgabe in Zukunft richtig zu beantworten.
  • Rate nicht einfach. Versuche dich zunächst an die richtige Antwort zu erinnern und wenn du dich nicht erinnern kannst, rechne sie aus.
  • Wenn du eine Aufgabe falsch beantwortest und dir die richtige Antwort angezeigt wird, nimm dir einen Moment Zeit, um die Aufgabe zu wiederholen und selbst zu beantworten, bevor du sie eingibst, wie z. B. „fünf plus sieben ist gleich zwölf“. Das wird dir helfen, dich beim nächsten Mal an die Antwort zu erinnern.
  • Gib niemals absichtlich falsche Antworten ein. Wenn du das tust, wird dein Punktestand beträchtlich fallen und es dauert mehrere Sitzungen, um zu zeigen, was du bereits weißt, und um zu dem Niveau zurückzukehren, auf dem du sein solltest.
  • Das Erlernen einer Grundrechenart kann eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Sei also geduldig und beharrlich.
  • Nutze XtraMath so regelmäßig wie möglich, folge diesen Tipps und du wirst gute Fortschritte erzielen.

Weitere Tipps finden Sie unter XtraMath ist zu schnell für mein Kind.

Wir haben uns bemüht, XtraMath so zu konzipieren, dass das Programm so vielen Schülern wie möglich hilft. Möglicherweise ist es jedoch nicht die richtige Methode für Ihr Kind. Sollte Ihr Kind weiterhin Schwierigkeiten mit XtraMath haben, kontaktieren Sie bitte den Lehrer Ihres Kindes und besprechen Sie wirksame Alternativen mit ihm.

XtraMath ist zu schnell für mein Kind.

XtraMath wurde entwickelt, um zu beurteilen, welche grundlegenden Rechenaufgaben die Schüler aus dem Gedächtnis abrufen können, nicht um aufzuzeigen, welche Aufgaben sie ausrechnen können. Das Zeitlimit von drei Sekunden wurde bewusst ausgewählt: Es ist lang genug, sodass ein Kind, das nicht schnell tippen kann, eine aus dem Gedächtnis abgerufene Antwort eingeben kann, jedoch nicht ausreichend, um abgezählte oder ausgerechnete Antworten zuzulassen. Wenn Sie das Zeitlimit erhöhen, kann nicht mehr beurteilt werden, ob eine Antwort aus dem Gedächtnis abgerufen wurde.

Um die bestmöglichen Lernergebnisse zu erzielen, passt sich XtraMath jedem Schüler individuell an und erteilt ihm Aufgaben, die bis an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit stoßen. Dies mögen manche Schüler als unangenehm empfinden. Wenn Schüler innerhalb von drei Sekunden keine richtige Antwort eingeben, sollten sie dies nicht als persönlichen Misserfolg werten, sondern als normale Herausforderung des XtraMath-„Spiels“.

Nachfolgend finden Sie häufig geäußerte Bedenken und Tipps, wie man diesen begegnen kann:

  • Langsame Tippgeschwindigkeit: Nach nur wenigen Sitzungen bei XtraMath gewöhnen sich die meisten Schüler daran, Zahlen einzutippen. Wenn jedoch das schnelle Tippen Schwierigkeiten darstellt, lassen Sie den Schüler das Tippen von Zahlen üben, bevor er mit XtraMath beginnt. Eine Internet-Suche wird Ihnen viele Ergebnisse zu dem Stichwort „Tipptrainer für Kinder“ liefern.
  • Probleme mit der Feinmotorik: Für einige Schüler ist ein Touchscreen besser geeignet als eine Tastatur oder eine Maus. Eine weitere Möglichkeit ist, dass der Schüler die Antwort laut sagt und ein Erwachsener oder ein älteres Kind tippt diese für ihn ein.

Weitere Informationen finden Sie auch unter Tipps für Schüler mit Schwierigkeiten.

Wenn der Schüler so frustriert ist, dass dies den Lernprozess bei XtraMath behindert, können Sie ein benutzerdefiniertes Programm mit einem Zeitlimit von sechs Sekunden ausprobieren. Dadurch wird das Zeitlimit für die aus dem Gedächtnis abgerufene Antwort von drei auf sechs Sekunden und das Time-out für die Eingabe einer Antwort von zehn auf zwanzig Sekunden erhöht. Da anhand eines Zeitlimits von sechs Sekunden nicht genau beurteilt werden kann, ob eine Antwort aus dem Gedächtnis abgerufen wurde, wird empfohlen, dieses Zeitlimit nur zu verwenden, um den Schüler in der Grundrechenart zu bestärken. Eine weitere Option ist es, den Timer auszublenden. Auf diese Weise wird das Zeitlimit nicht geändert, sondern lediglich der animierte Timer während der Schüleraktivitäten ausgeblendet. Weitere Informationen erhalten Sie unter Grundrechenarten ändern oder Timer ausblenden.

Mein Kind wird bei dem „Wettlauf mit dem Lehrer“ durch die Bilder des Lehrers abgelenkt bzw. fühlt sich davon gestört.

Sie können diese Bilder deaktivieren. Verwenden Sie die Schaltfläche in der unteren Ecke der Übungsaktivität, um die Bilder des Lehrers ein- oder auszublenden. Diese Einstellung wird bei der nächsten Anmeldung des Schülers gespeichert, unabhängig davon, ob ein Computer oder ein Gerät verwendet wird.

Kann ich das Tastenfeld für einen Linkshänder anders positionieren?

Ja. Verwenden Sie die Schaltfläche unterhalb des Tastenfelds auf dem Bildschirm, um die Position des Tastenfelds von rechts nach links zu ändern. Diese Einstellung wird bei der nächsten Anmeldung des Schülers gespeichert, unabhängig davon, ob ein Computer oder ein Gerät verwendet wird.

^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Eltern- und Lehrerberichte


Welche Berichte über die Leistung des Schülers gibt es?

Hierzu können Sie sich das Video Info zu Erfolgsberichten auf unserer Homepage anschauen.

Bei XtraMath gibt es drei verschiedene Berichte:

  • Im Schülerbericht werden die im Laufe der Zeit erzielten Fortschritte eines einzelnen Schülers angezeigt.
  • Ein Klassenbericht enthält eine Zusammenfassung der Fortschritte der gesamten Klasse. Klassenberichte stehen lediglich Lehrern zur Verfügung.
  • Im Tagesbericht wird die gesamte Aktivität eines Schülers an einem bestimmten Tag angezeigt.
Sie können auf einen Bericht zugreifen, indem Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden. Klicken Sie auf eine Registerkarte, um die entsprechende Klasse oder den Schülerbericht anzuzeigen. Für Lehrerkonten: Um einen Schülerbericht anzuzeigen, klicken Sie im Klassenbericht auf den Namen des Schülers. Klicken Sie auf die Registerkarte „Klasse“, um zum Klassenbericht zurückzukehren. Sie können einen Tagesbericht einsehen, indem Sie entweder auf der rechten Seite des Klassenberichts auf das Aktivitätssymbol klicken oder indem Sie im Kalender des Schülerberichts auf ein Datum mit einem Aktivitätssymbol klicken.
Sie können auf einen Bericht zugreifen, indem Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden. Wechseln Sie zwischen den Klassenberichten, indem Sie oben links das Menü aufrufen und auf den Namen einer Klasse tippen. Wechseln Sie zum Schülerbericht, indem Sie auf den Namen des Schülers tippen. Tippen Sie oben links auf den Namen der Klasse, um zum Klassenbericht (oder zu „Meine Kinder“) zurückzukehren. Sie können einen Tagesbericht einsehen, indem Sie entweder auf der rechten Seite des Klassenberichts auf das Aktivitätssymbol tippen oder indem Sie im Kalender des Schülerberichts auf ein Datum mit einem Aktivitätssymbol tippen.

Sie erhalten wöchentlich eine Kopie Ihrer Berichte im PDF-Format per E-Mail, es sei denn, Sie bestellen den Erhalt von E-Mails unter E-Mail-Einstellungen ändern ab. Für benutzerdefinierte Berichte oder zur Analyse können Sie auch Klassen- oder Schülerdaten exportieren.

Was bedeutet Erfolgsergebnis und wie wird es ermittelt?

Das Erfolgsergebnis sollte als prozentuale Fertigstellung einer Grundrechenart interpretiert werden. Beispiel: Ein Erfolgsergebnis von 75 bedeutet, dass der Schüler drei Viertel der Grundrechenart absolviert hat. Es sollte nicht als eine Schulnote angesehen werden (90 % = A usw.). Oft fangen Schüler mit einem Erfolgsergebnis von weit unter 30 an und benötigen mehrere Wochen, um eine Grundrechenart abzuschließen.

Das Ergebnis wird als gewichteter Prozentsatz errechnet, wobei einfache Aufgaben wie +0, +1, ×0, ×1 geringer gewichtet werden als schwierigere Aufgaben. Erfolgsergebnisse basieren ausschließlich auf den Ergebnissen aus Quiz-Aktivitäten und haben keine Auswirkungen auf die Leistung bei Übungsaktivitäten. Um ein Erfolgsergebnis von 100 zu erreichen, muss der Schüler bei den letzten drei Versuchen jede Antwort innerhalb des Zeitlimits zweimal richtig beantwortet haben.

Was bedeuten die verschieden Symbole?
Statussymbole der Schüler zeigen den XtraMath-Status eines Schülers für den jeweiligen Tag an. Die Symbole werden auf der Schüler-Anmeldeseite und auf der Klassenraum-Anmeldeseite sowie im Klassenbericht links neben den Namen der Schüler angezeigt, wenn sie online eingesehen werden.
Der Schüler wurde über eine Schaltfläche auf der Klassenraum-Anmeldeseite als „beschäftigt“ markiert. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgewählt, um seine Übungen zu bearbeiten. Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche „beschäftigt“, um diesen Status zu entfernen.
Der Schüler wurde über eine Schaltfläche auf der Klassenraum-Anmeldeseite als „abwesend“ markiert. Er wird heute nicht ausgewählt, um seine Übungen zu bearbeiten. Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche „abwesend“, um diesen Status zu entfernen.
Der Schüler hat sich angemeldet, jedoch seine Sitzung noch nicht beendet. Eventuell absolviert der Schüler seine XtraMath-Aktivitäten zum jetzigen Zeitpunkt. Ist dies nicht der Fall muss er sich erneut anmelden, um seine Sitzung abzuschließen.
Der Schüler hat alle ihm zugewiesenen Grundrechenarten beendet. Er kann XtraMath weiter nutzen, wenn ihm ein neues Programm zugewiesen wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter XtraMath zeigt mir an, dass mein Schüler „fertig“ ist und unter Wie kann ich eine Grundrechenart ändern?.
Der Schüler hat XtraMath für den jeweiligen Tag abgeschlossen. Auf der Anmeldeseite werden alle Häkchen grün angezeigt, um die Privatsphäre des Schülers zu schützen. Im Klassenbericht werden die Häkchen je nach Leistung des Schülers in den Farben grün, gelb oder rot angezeigt. Diese Farben decken sich mit den Farben für die unten erläuterten Aktivitätssymbole:
Symbole für die tägliche Aktivität beschreiben die Qualität der Schülerleistung an einem bestimmten Tag oder für eine bestimmte Aktivität. Sie werden in allen Leistungsberichten angezeigt: im Kalender des Schülerberichts, auf der rechten Seite des Klassenberichts sowie im Tagesbericht neben den Überschriften für die jeweilige Aktivität. Wenn die Aktivität des Schülers häufig rot ist, erinnern Sie ihn daran, die Antworten nicht zu raten. Wenn sich der Schüler an die richtige Antwort nicht erinnern kann, sollte er sich bemühen, die Antwort auszurechnen oder abzuzählen. Weitere Informationen erhalten Sie unter zusätzliche Schüler-Tipps.
Hat mindestens 90 % der Fragen in dieser Sitzung oder Aktivität richtig beantwortet.
Hat zwischen 10 % und 25 % der Fragen falsch oder zu wenige Fragen beantwortet.
Hat mehr als 25 % der Fragen falsch oder nur sehr wenige Fragen beantwortet.
Hat sich angemeldet, jedoch seine Sitzung bei XtraMath nicht abgeschlossen. Um eine Sitzung abzuschließen, muss der Schüler eine Übung so lange bearbeiten, bis „Du hast es geschafft“ angezeigt wird. Erst dann kann er sich abmelden.
Antwortsymbole geben an, wie der Schüler eine bestimmte Frage in einem Quiz oder einer Übungsaktivität beantwortet hat. Sie dienen als Feedback in den Schüleraktivitäten und sind im Tagesbericht aufgeführt.
Die Frage wurde innerhalb des Zeitlimits richtig beantwortet. Das Zeitlimit beträgt in der Regel drei Sekunden, kann aber auch kürzer oder länger sein, je nachdem welches Programm dem Schüler zugewiesen wurde.
Die Frage wurde richtig beantwortet, jedoch wurde das Zeitlimit überschritten.
Die Frage wurde falsch beantwortet.
Die Frage wurde nicht vor Ablauf des 10-Sekunden-Time-outs beantwortet.
Weitere Symbole
Der Schüler hat noch kein Erfolgsergebnis. Dies liegt daran, dass er noch keinen Einstufungstest absolviert hat; meistens sind mehrere Sitzungen an mehreren Tagen erforderlich, bevor er einen solchen Test durchführen kann. Wird im Schülerbericht angezeigt.
In dieser Spalte werden das aktuelle Erfolgsergebnis eines Schülers sowie seine derzeitige Grundrechenart und das entsprechende Zeitlimit angezeigt. Wenn kein Ergebnis aufgeführt ist, hat der Schüler seinen Einstufungstest noch nicht absolviert. Wird im Klassenbericht angezeigt.
In dieser Spalte wird eine Miniaturansicht der Fortschrittsgrafik für die aktuelle Grundrechenart des Schülers angezeigt. Wird im Klassenbericht angezeigt.
Die aktuelle Grundrechenart des Schülers: Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division. Ein weißes Symbol zeigt ein Set von Aufgaben für „Anfänger“ und ein schwarzes Symbol ein Set von Aufgaben für „Fortgeschrittene“ an. Eine graue Grundrechenart gibt das übliche Set von Aufgaben an. Wird im Klassenbericht angezeigt.
Eine Ziffer neben dem Symbol für die jeweilige Grundrechenart gibt das Zeitlimit an, das kürzer oder länger als der Standard von drei Sekunden ist. Wird im Klassenbericht angezeigt.
Wie ist die Erfolgsmatrix in den Schülerberichten zu interpretieren?

Die Erfolgsmatrix stellt farblich dar, wie gut der Schüler eine Grundrechenart beherrscht. Jedes Quadrat stellt eine Aufgabe dar, wie 2 × 4, und die Farbe dieses Quadrats gibt an, wie gut der Schüler die Antwort kennt:

Der Schüler beherrscht diese Aufgabe! Der Schüler löst die Aufgabe zuverlässig, richtig und schnell.
Der Schüler löst diese Aufgabe zuverlässig und richtig, benötigt für die Antworten jedoch etwas länger.
Der Schüler löst diese Aufgabe noch nicht zuverlässig und richtig.
Der Schüler hat diese Aufgabe noch nicht bearbeitet.
Wie ist die Fortschrittsgrafik in den Schülerberichten zu interpretieren?

Die Fortschrittsgrafik zeigt an, wie sich das Erfolgsergebnis des Schülers mit der Zeit geändert hat. Jeder Punkt in der Grafik stellt einen Tag dar, an dem der Schüler ein Quiz bei XtraMath absolviert hat. Die Höhe des Punktes gibt das Erfolgsergebnis nach Abschluss des Quiz für diesen Tag an und die Farbe des Punktes zeigt an, wie gut der Schüler bei dem Quiz abgeschnitten hat. Diese Farben decken sich mit den Aktivitätssymbolen auf der rechten Seite des Klassenberichts sowie mit den farbigen Daten im Kalender des Schülerberichts. Sie werden in unserem Symbolverzeichnis näher erläutert.

Im Klassenbericht ist eine Miniaturansicht dieser Grafik für jede aktuelle Grundrechenart des Schülers namens „Sparkline“ enthalten.

Die Erfolgsergebnisse meines Schülers befinden sich immer um die 90. Wie kann er diese Grundrechenart beenden und mit anderen Aufgaben fortfahren?

Überprüfen Sie den Kalender im Schülerbericht.

Wenn im Kalender des Schülers viele gelbe oder rote Symbole angezeigt werden: Die Fortschritte des Schülers sind ins Stocken geraten, da die Fehlerquote zu hoch ist. Ein gelbes Quadrat gibt an, dass der Schüler mehr als 10 % der Antworten falsch beantwortet. Ein rotes Achteck bedeutet, dass der Schüler mehr als 25 % der Antworten falsch beantwortet. Erinnern Sie den Schüler daran, die Antworten schnell einzugeben, jedoch nicht so schnell, dass ihm dabei Fehler unterlaufen, und Antworten nicht zu raten oder falsche Antworten absichtlich einzugeben.

Wenn die letzte Aktivität des Schülers meist aus grünen Symbolen besteht: Der Schüler beantwortet die meisten Fragen richtig, jedoch löst er einige Aufgaben über das Zeitlimit hinaus. Dies lässt sich anhand der Erfolgsmatrix weiter unten im Schülerbericht bestätigen: Gelbe Quadrate bedeuten, dass der Schüler die Aufgaben zwar richtig beantwortet, jedoch noch nicht sicher beherrscht. In diesem Fall muss der Schüler einfach nur geduldig sein und weiterhin üben.

Wenn der Schüler so frustriert ist, dass sich dies kontraproduktiv auswirkt, können Sie versuchen, das Programm des Schülers zu ändern oder XtraMath für eine Weile zu unterbrechen.

Das Erfolgsergebnis meines Schülers ist zurückgegangen! Wie kann das passieren?

XtraMath erlaubt gelegentliche Fehler. Wenn der Schüler allerdings zu viele Fehler macht, kann sein Ergebnis zurückgehen. Ein zurückgegangenes Erfolgsergebnis kann nur innerhalb weniger XtraMath-Sitzungen wieder verbessert werden, wenn sich der Schüler wieder voll auf die Aufgaben konzentriert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Ermittlung des Erfolgsergebnisses sowie unter Tipps und Empfehlungen für frustrierte Schüler.

Wie kann ich Schülerdaten zur Analyse exportieren?

Bei XtraMath können Schülerdaten im .CSV-Format exportiert und anschließend in Excel oder Google Sheets importiert werden.

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Eltern- oder Lehrerkonto anmelden. Rufen Sie einen Schülerbericht auf. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Daten exportieren. Wählen Sie Alle Schüler einbeziehen aus, wenn Sie möchten, dass alle Schüler in dieser Klasse (bzw. alle Ihre Kinder) in derselben Datei aufgeführt sind. Klicken Sie auf Exportieren, um die .CSV-Datei herunterzuladen. Lehrer können die Klassendaten über den Link Klassendaten exportieren, der im Klassenbericht enthalten ist, exportieren.
Melden Sie sich auf der Website von XtraMath an, um diese Funktion zu nutzen.
^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Klassenraumverwaltung


Das neue Schuljahr hat begonnen. Wie kann ich bestehende Schülerkonten in meine neue Klasse verschieben?

Sie müssen Schüler nicht verschieben. XtraMath wurde entwickelt, um es Lehrern so einfach wie möglich zu machen. Es ist nicht erforderlich, die XtraMath-Kontoinformationen Ihrer Schüler zu sammeln und einzugeben.

Wenn Sie Ihre neue Klasse erstellen, fügen Sie alle Schüler als neue Schüler hinzu und schicken Sie den Eltern Elternbroschüren nach Hause. Wenn Eltern den Anweisungen in der Broschüre folgen, wird das bereits vorhandene Konto ihrer Kinder in Ihre neue Klasse eingebunden.

Es gibt nur eine Ausnahme und zwar, wenn Sie die gleiche Klasse in zwei aufeinanderfolgenden Jahren unterrichten. In diesem Fall können Sie einfach das Enddatum der Klasse um ein Jahr verlängern.

Wie kann ich XtraMath für die Nutzung im Computerraum der Schule einrichten?

Um besser nachvollziehen zu können, wie sich Schüler im Klassenraum abwechseln, können Sie sich unsere Videos XtraMath im Klassenzimmer sowie Klassenraumeinrichtung anschauen.

Wenn viele Klassen die gleichen Computer oder Tablets benutzen, sollte jeder Lehrer seine Klasse(n) mit einem Administrator des Computerraums teilen. Dann muss lediglich der Administrator des Computerraums die Einrichtung der Klassenraum-Anmeldung vornehmen.

Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um gemeinsam genutzte Computer oder Tablets für die Klassenraum-Anmeldung freizugeben:

Rufen Sie die Klassenraum-Anmeldeseite auf. Wenn die Klassen anderer Lehrer bereits auf einem PC gespeichert wurden, klicken Sie am Ende der Liste auf Sonstige .... Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Sobald Sie Ihre Daten auf einem Computer eingegeben haben, wird Ihre Freigabe in demselben Netzwerk für zwei Stunden gespeichert. Klicken Sie auf allen weiteren Computern auf das Symbol rechts neben Ihrem Namen und klicken Sie anschließend auf Fertig.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm oben rechts auf Schule. Tippen Sie auf die Haftnotiz ganz links. Darauf ist entweder Einrichten oder Anmelden vermerkt, je nachdem, ob andere Klassen bereits gespeichert wurden. Wenn die Klassen anderer Lehrer bereits gespeichert wurden, tippen Sie oben rechts auf Bearbeiten und anschließend am Ende der Liste auf Hinzufügen .... Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Tippen Sie auf allen weiteren Geräten einfach auf das Symbol rechts neben Ihrem Namen und tippen Sie anschließend auf Fertig.
Wie kann ich einer bestehenden Klasse neue Schüler hinzufügen?
Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden und den Klassenbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Schüler hinzufügen. Um mehrere Schüler gleichzeitig hinzuzufügen, drücken Sie auf die Eingabetaste oder verwenden Sie die Schaltfläche , um weitere Namen einzugeben. Klicken Sie anschließend auf Fertig, wenn Sie mit der Eingabe fertig sind.
Melden Sie sich in Ihrem Lehrerkonto an und rufen Sie den Klassenbericht auf. Öffnen Sie oben rechts das Menü Klasse bearbeiten und wählen Sie +Schüler hinzufügen aus. Um mehrere Schüler gleichzeitig hinzuzufügen, drücken Sie auf die Eingabetaste oder verwenden Sie die Schaltfläche , um weitere Namen einzugeben. Klicken Sie anschließend oben rechts auf Fertig, wenn Sie mit der Eingabe fertig sind.

Wenn Sie einen Schüler hinzufügen, wird anhand der von Ihnen angegebenen Klassenstufe ermittelt, welche Grundrechenarten ihm zugewiesen werden. Wenn Sie eine andere Sprache auswählen, wird der Schüler nach der Anmeldung in der Schule Videos und Aktivitäten in dieser Sprache erhalten, unabhängig davon, welche Sprache der Rest der Klasse verwendet (siehe Sprache ändern).

Ein Schüler in meiner Klasse lebt in zwei Elternhäusern. Wie stelle ich sicher, dass beide Elternteile die Schülerberichte einsehen können?

Drucken Sie zwei Exemplare der Elternbroschüre des Schülers aus und schicken Sie jeweils ein Exemplar an jedes Elternhaus. Jedes Elternteil, das den Anweisungen in der Broschüre folgt, erhält ein eigenes Elternkonto, das mit demselben Schüler verknüpft ist.

Eltern, die keine Broschüre haben, können Ihr Kind mit seinen Anmeldeinformationen hinzufügen.

Wie kann ich einen Schüler in meine Klasse verschieben?

Anmerkung: „Verschieben“ Sie Schülerkonten nicht aus dem letzten Schuljahr. Verschieben Sie ausschließlich die Schüler, die während des Schuljahres die Klasse wechseln oder die versehentlich der falschen Klasse hinzugefügt wurden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Frage, wie Sie Schüler aus dem letzten Schuljahr verschieben können.

Um einen Schüler in Ihre Klasse zu verschieben, benötigen Sie seine XtraMath-Anmeldeinformationen. Diese beinhalten die E-Mail-Adresse des letzten Lehrers (bzw. die E-Mail-Adresse der Eltern), den Vornamen des Schülers sowie seine PIN-Nummer.

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden. Rufen Sie den Klassenbericht für die Klasse auf, in die Sie den Schüler verschieben möchten. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Schüler hinzufügen. Wählen Sie die zweite Option aus: Schüler aus einer anderen Klasse, die XtraMath nutzt, verschieben. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Lehrers sowie den Namen und die PIN-Nummer des Schülers ein.
Melden Sie sich in Ihrem Lehrerkonto an. Rufen Sie den Klassenbericht für die Klasse auf, in die Sie den Schüler verschieben möchten. Öffnen Sie oben rechts das Menü Klasse bearbeiten und tippen Sie auf +Schüler hinzufügen. Wählen Sie die zweite Option aus: Schüler aus einer anderen Klasse, die XtraMath nutzt, verschieben. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Lehrers sowie den Namen und die PIN-Nummer des Schülers ein.

Sobald Sie den Schüler seiner neuen Klasse hinzugefügt haben, können Sie ihn aus seiner bisherigen Klasse entfernen oder in beiden Klassen belassen. Um zu überprüfen, welche Lehrer mit dem Konto eines Schülers verknüpft sind, rufen Sie hierzu den Schülerbericht auf und suchen Sie nach den Namen unter der Überschrift „Lehrer“.

Wie kann ich in meinem Konto einen Schüler aus einer Klasse in eine andere verlegen?

Sie können einen Schüler aus einer Klasse in eine andere übertragen, indem Sie den Schüler verschieben. Leiten Sie den Vorgang für die gewünschte Klasse ein und verwenden Sie für die Anmeldeinformationen des Schülers Ihre eigene E-Mail-Adresse.

Wie kann ich einen Schüler aus meiner Klasse entfernen?
Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden und den Schülerbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Schüler entfernen.
Melden Sie sich in Ihrem Lehrerkonto an und rufen Sie den Schülerbericht auf. Öffnen Sie oben rechts das Menü Bearbeiten und wählen Sie Schüler entfernen aus.

Schülerkonten, die nicht mehr mit einem Lehrer- oder Elternkonto verknüpft sind, werden in regelmäßigen Abständen gelöscht. Wenn Sie einen Schüler versehentlich entfernen, nehmen Sie umgehend Kontakt mit uns auf, damit wir das Schülerkonto gegebenenfalls wiederherstellen können.

Wie kann ich das Enddatum einer Klasse ändern?
Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden und den Klassenbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Klasseninfo bearbeiten.
Melden Sie sich in Ihrem Lehrerkonto an und rufen Sie den Klassenbericht auf. Öffnen Sie oben rechts das Menü Klasse bearbeiten und wählen Sie Klasseninfo bearbeiten aus.

Wenn das Enddatum abgelaufen ist und Ihre Klasse nicht mehr in Ihrem Lehrerkonto angezeigt wird, nehmen Sie Kontakt mit uns auf, damit wir die archivierte Klasse wiederherstellen können.

Wie kann ich meine Klasse mit einem anderen Lehrer teilen?

Wenn Sie eine Klasse mit einem anderen Lehrer teilen, kann dieser uneingeschränkt auf die Klasse zugreifen. Er kann Schüler hinzufügen oder entfernen, die dem Schüler zugewiesenen Grundrechenarten ändern, Ergebnisse zurücksetzen und die Klasse mit anderen Lehrern teilen.

Der andere Lehrer muss über ein XtraMath-Konto verfügen, bevor Sie mit ihm Ihre Klasse teilen können.

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden und den Klassenbericht für die Klasse, die Sie gerne teilen möchten, aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Diese Klasse teilen. Geben Sie die E-Mail-Adresse des anderen Lehrers ein und tippen Sie auf „Abschicken“. Wir schicken dem anderen Lehrer eine E-Mail, mithilfe derer er den Vorgang zum Teilen abschließen kann.
Melden Sie sich in Ihrem Lehrerkonto an und rufen Sie den Klassenbericht für die Klasse, die Sie gerne teilen möchten, auf. Öffnen Sie oben rechts das Menü Klasse bearbeiten und tippen Sie auf Diese Klasse bearbeiten. Geben Sie die E-Mail-Adresse des anderen Lehrers ein und tippen Sie auf „Abschicken“. Wir schicken dem anderen Lehrer eine E-Mail, mithilfe derer er den Vorgang zum Teilen abschließen kann.

Sie können auch einzelne Schüler mit einem anderen Lehrer teilen.

Wie kann ich einen einzelnen Schüler mit einem anderen Lehrer teilen?

Ein anderer Lehrer kann seiner Klasse einen Ihrer Schüler hinzufügen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Wie verschiebe ich einen Schüler? Sie müssen dem anderen Lehrer Ihre E-Mail-Adresse sowie den Namen und die PIN-Nummer des Schülers, die er zur Anmeldung verwendet, zur Verfügung stellen. Der Schüler bleibt in Ihrer Klasse, bis Sie ihn selbst entfernen.

Um zu überprüfen, welche Lehrer mit dem Konto eines Schülers verknüpft sind, rufen Sie hierzu den Schülerbericht auf. Die Namen sind unter der Überschrift „Lehrer“ aufgeführt.

Sie können auch die gesamte Klasse mit einem anderen Lehrer teilen.

Was ist bei einem mehrsprachigen Klassenraum zu beachten?

Sie können einem bestimmten Schüler die Funktion „Sprache ändern“ zuordnen. Meldet sich der Schüler in der Schule über die Klassenraum-Anmeldeseite an, wird seine XtraMath-Sitzung in der geänderten Sprache angezeigt, unabhängig davon, welche Sprache seine Mitschüler verwenden.

Die Spracheinstellung des Schülers kann wie folgt geändert werden:

Zunächst müssen Sie sich in Ihrem Lehrerkonto anmelden und den Schülerbericht aufrufen. Klicken Sie auf der linken Seite des Berichts auf Schülerinformationen bearbeiten. Wählen Sie im Drop-down-Menü Sprache ändern eine Sprache aus und klicken Sie auf OK.
Melden Sie sich in Ihrem Lehrerkonto an und rufen Sie den Schülerbericht auf. Öffnen Sie oben rechts das Menü Bearbeiten und tippen Sie auf Schülerinfo bearbeiten. Wählen Sie im Drop-down-Menü Sprache ändern eine Sprache aus und tippen Sie auf OK.

Die geänderte Spracheinstellung eines Schülers betrifft nur die Sitzungen, die von der Klassenraum-Anmeldeseite ausgeführt wurden.

Wie kann ich nicht mehr benötigte Klassen aus der Klassenraum-Anmeldeseite entfernen?
Klicken Sie in der Klassenraum-Anmeldeseite auf das Bleistiftsymbol, das sich über den Namen der Klasse befindet. Sie sollten jetzt eine Liste aller Lehrer sehen, die die Freigabe vorgenommen haben, damit ihre Klassen auf dem Computer angezeigt werden. Klicken Sie rechts neben dem Namen des Lehrers auf die Schaltfläche und klicken Sie anschließend auf Abschicken, um die Klassen dieses Lehrers zu entfernen.
Tippen Sie oben rechts in der Klassenraum-Anmeldeseite auf Bearbeiten. Sie sollten jetzt eine Liste aller Lehrer sehen, die die Freigabe vorgenommen haben, damit ihre Klassen auf dem Gerät angezeigt werden. Tippen Sie rechts neben dem Namen des Lehrers auf die Schaltfläche und tippen Sie anschließend auf Fertig, um die Klassen dieses Lehrers zu entfernen.

Gegebenenfalls werden Sie aufgefordert, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort einzugeben, um diesen Schritt zu bestätigen. Auf diese Weise wird verhindert, dass Schüler Klassen entfernen.

Wie kann ich eine Vielzahl von Schüler- oder Lehrerkonten in XtraMath importieren?

Das übernehmen wir gern für Sie. Sie müssen eine Tabelle im Einklang mit unseren Regeln für den Import vorbereiten. Senden Sie die vorbereitete Datei bzw. Ihre Fragen zum Importvorgang an alex@xtramath.org.

^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Tablets und Smartphones


Worin liegt der Unterschied zwischen der kostenlosen XtraMath-Website und der kostenpflichtigen XtraMath-App?

Wir möchten nicht, dass Kinder, deren Familien sich keine Smartphones leisten können, oder Schulen, die keine Tablets erwerben können, schlechtere Bildungsmöglichkeiten haben. Deshalb sind die Basisfunktionen des Programms auf der Website die gleichen wie in der App.

Nichtsdestotrotz kann die App auf einem Smartphone oder Tablet optimaler genutzt werden. Die App kann direkt vom Startbildschirm gestartet werden. Die Browser-Benutzeroberfläche nimmt auf dem Bildschirm keinen Platz ein und alle Seiten und Aktivitäten wurden speziell auf die kleinere Bildschirmgröße formatiert. Angesichts des bescheidenen Preises sind wir der Ansicht, dass die Apps einen hohen Wert bieten.

Welche Smartphone und Tablets werden von der XtraMath-App unterstützt?

Für unsere Apple iOS-App ist iOS 8 oder höher erforderlich. Geräte, die mit iOS 8 laufen sind iPad 2 und neuere Modelle, iPhone 4s und neuere Modelle sowie iPod Touch 5 und neuere Modelle.

Für unsere Android-App ist die Android-Version 4.0 oder höher erforderlich. Diese App funktioniert am besten auf Geräten mit der Version 4.4 oder höher.

Für unsere Amazon-App ist ein Fire-Gerät mit Fire OS 4 oder höher erforderlich. Dies entspricht den Tablets der 3. Generation (2013) oder höher.

Gibt es einen Ausbildungsrabatt für die App?

Wir nehmen an dem Programm für Volumenlizenzen (Volume Purchase Program) von Apple teil, das einen Preisnachlass beim Kauf großer Stückzahlen gewährt. Außer unserem Beitritt verfügen wir jedoch über keinerlei Kontrolle bei diesem Programm, da Apple die Rabattbedingungen bestimmt.

Die App-Stores für Android und Fire-Geräte bieten leider keine Ausbildungsrabatte an. Unsere App-Anbieter stellen jedoch einige Programme bereit, die je nach Ihren Anforderungen nützlich sein könnten:

  • Wir erlauben das Teilen über Apple’s Family Sharing sowie über Google Play Family Library. Damit haben Familienmitglieder die Möglichkeit, die erworbene App miteinander zu teilen.
  • Für Lehrer: Mithilfe der Amazon-Plattform Whispercast können Sie Apps (wie XtraMath!), E-Books und Dokumente an die Fire-Tablets in Ihrem Klassenraum versenden.
Ich dachte, XtraMath sei kostenlos. Wieso berechnen Sie etwas für die App?

Die meisten Online-Ausbildungsprogramme schalten entweder Werbung auf ihrer Website oder berechnen einen Mitgliedsbetrag. Wir setzen uns mit Entschiedenheit dafür ein, Kindern keine Werbung zu zeigen und XtraMath so vielen Schülern wie möglich zur Verfügung zu stellen. Durch die Berechnung einer geringen Gebühr für unsere App können wir die Website werbefrei und kostenlos betreiben.

Wie bekomme ich mein Geld für den Kauf einer App zurück?

Wir möchten, dass Sie mit Ihrem Kauf zufrieden sind und XtraMath weiterhin gerne unterstützen. Bitte teilen Sie uns mit, was wir besser machen können, und folgen Sie den Anweisungen auf Apple, Google oder Amazon, um den Kaufpreis zurückerstattet zu bekommen.


Hat XtraMath die Selbstverpflichtung zum Schutz der Privatsphäre von Schülern unterzeichnet?
Wie lauten Ihre Datenschutzbestimmungen?

XtraMath ist uneingeschränkt zur Wahrung Ihrer Privatsphäre und zur Einhaltung aller Gesetze zum Schutz der Privatsphäre von Schülern verpflichtet. Hier können Sie sich unsere Datenschutzbestimmungen durchlesen.

Geben Sie Schüler-, Eltern- oder Lehrerdaten an Dritte weiter bzw. verkaufen diese?

Nein. Laut unseren Datenschutzbestimmungen werden personenbezogene Daten von Eltern, Lehrern und Kindern niemals weitergegeben, verkauft oder Dritten zur Verfügung gestellt, wobei diese Daten an vertrauenswürdige Dritte, die uns beim Betrieb unserer Website unterstützen, übermittelt werden können, soweit dies für die Erbringung dieser Leistungen erforderlich ist. Es ist möglich, dass wir anonymisierte Leistungsdaten von Schülern an Forscher mit dem alleinigen Ziel weitergeben, die Wirksamkeit unseres Programms zu bewerten.

Welche Daten erfassen Sie von Lehrern, Eltern und Schülern? Wie lange bewahren Sie diese auf?

Wir erfassen nur ein Mindestmaß an Daten, die erforderlich sind, um unser Programm zu betreiben. Ausführliche Informationen darüber, welche Daten wir erfassen und wie lange wir sie aufbewahren, erhalten Sie in unserer Richtlinie zur Datenspeicherung.

Wenn Sie sich bei Facebook, Google usw. registrieren oder anmelden, greifen wir lediglich auf Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zu, um Ihr Eltern- oder Lehrerkonto bei XtraMath zu identifizieren.

Hält XtraMath die US-amerikanischen Bundes- und Staatsgesetze zum Schutz der Privatsphäre von Schülern ein?

Ja. Weitere Informationen können Sie unserem White Paper XtraMath und Datenschutz von Schülern entnehmen.

Wenn ich XtraMath verwende, halte ich die US-amerikanischen Bundes- und Staatsgesetze zum Schutz der Privatsphäre von Schülern ein?

Ja. Weitere Informationen können Sie unserem White Paper XtraMath und Datenschutz von Schülern entnehmen.

^ ZURÜCK ZUM VERZEICHNIS ^

Technische Probleme


Die Lehrervideos funktionieren nicht mehr.

In den ersten paar Schülersitzungen erklärt der Lehrer, wie das Programm funktioniert. Sobald der Schüler mit XtraMath vertraut ist, erscheint nur noch ein Bild vom Lehrer, damit die Erklärungen nicht andauernd wiederholt werden. Allerdings wird der Lehrer zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Videos erscheinen, wenn der Schüler z. B. eine neue Grundrechenart bearbeitet.

Auf meinem Mobilgerät wird bei den Lehrervideos kein Ton abgespielt.

Alle unsere Videos haben Ton. Wenn der Ton nicht abgespielt wird, liegt dies meist daran, dass Ihr Gerät auf stumm geschaltet ist, ohne dass Sie es merken. Diese Einstellung ist nicht immer eindeutig. Die Anweisungen hängen davon ab, welches Gerät zu verwenden:

  • Apple: Für die Tonwiedergabe muss die Lautstärke eingeschaltet und die Stummschaltung deaktiviert sein. Einige iPad-Modelle haben einen Seitenschalter, der sich an der Seite des Tablets über den Lautstärketasten befindet. Die Stummschaltung kann über diese Tasten gesteuert werden. Wenn Ihr Gerät diesen Schalter nicht hat bzw. wenn das Betätigen des Schalters die Stummschaltung nicht aufgehoben hat, öffnen Sie das Kontrollzentrum, um die Lautstärkeeinstellung zu überprüfen. Streichen Sie von unten nach oben über den Bildschirm, um das Kontrollzentrum aufzurufen.
  • Android: Es gibt viele Hersteller und Versionen von Android-Geräten. Diese Tipps decken daher nicht alle Optionen ab. Auf Ihrem Gerät kann die Lautstärke für Klingeltöne, Alarme und Medien individuell angepasst werden. Unsere Videos und Soundeffekte gelten als Medien. Wenn die Lautstärke für Medien ausgeschaltet ist, ist der Ton in unseren Videos nicht hörbar, auch wenn der Klingelton auf maximaler Lautstärke eingestellt ist. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Geräts und überprüfen Sie die entsprechenden Lautstärken im Bereich „Töne und Lautstärke“. Alternative: Wenn Sie die seitlichen Lautstärketasten an Ihrem Gerät betätigen, wird auf dem Bildschirm ein Symbol angezeigt, das angibt, welche Lautstärke Sie anpassen. Zusätzlich erscheint eine Schaltfläche, über die Sie zu den Lautstärkeeinstellungen gelangen können.
  • Amazon: Das Betriebssystem Fire basiert auf Android, dementsprechend kann die Lautstärke ähnlich gesteuert werden. Siehe Tipps für Android-Geräte weiter oben.
Videos werden von meinem Schulbezirk gesperrt.

Die Videos auf unserer Homepage werden von der Plattform Vimeo gehostet, die von einigen Schulen gesperrt wird. Diese Videos sind jedoch auch auf TeacherTube verfügbar.

Die in den Schüleraktivitäten gezeigten Videos sollten abgespielt werden können, auch wenn Vimeo gesperrt wird, da sie direkt von unserer Website übertragen werden.

Was sind die Mindestanforderungen für Browser?

XtraMath funktioniert am besten auf aktuellen Browsern. Aktualisieren Sie Ihren Browser nach Möglichkeit auf die neueste Version. Unter Browser-Update.org können Sie überprüfen, ob Ihr Browser aktuell ist. JavaScript und Browser-Cookies müssen ebenfalls aktiviert sein. Diese sind in den meisten Fällen ohnehin aktiviert, da die meisten Websites ohne sie abstürzen würden.

Nachstehend finden Sie die Mindestversionsnummern der beliebtesten Browser.

  • Internet Explorer 9
  • Safari 6
  • Chrome 19
  • Firefox 28
  • Andere Browser: Viele andere Browser basieren auf „WebKit“. Für diese Browser ist eine WebKit-Version 536 oder höher erforderlich. Die WebKit-Version Ihres Browsers können Sie unter SupportDetails.net überprüfen.
Welche IP-Adressen werden von XtraMath genutzt?

Unsere gesamten Web-Inhalte stammen aus xtramath.org und den Subdomains. Wenn Sie Jugendschutzeinstellungen verwenden, sollte es ausreichen, wenn Sie xtramath.org zulassen, um unsere gesamte Website einsehen und nutzen zu können.

Die IP-Adressen dieser Domains werden durch „Amazon Web Services“ kontrolliert und können sich gelegentlich ändern. Es liegt nicht in unserer Hand, wann oder wie sich diese Adressen ändern.


Kann XtraMath den Vertrag unterzeichnen, den mein Schulbezirk von Lieferanten benötigt?

Leider können wir keinen Lieferantenvertrag vorlegen oder unterzeichnen. Wir verfügen nicht über die Ressourcen, um Verträge von einer Vielzahl von Gerichtsbarkeiten weltweit zu prüfen und zu unterzeichnen

Die Recherchen unseres Rechtsanwalts haben ergeben, dass solche Verträge für Lehrer, Schulen und Bezirke nicht erforderlich sind, um XtraMath im Einklang mit den US-amerikanischen Bundes- und Staatsgesetzen zum Schutz der Privatsphäre von Schülern nutzen zu können. Siehe Abschnitt „Verträge“ in unserem White Paper XtraMath und Datenschutz von Schülern.

Wie lauten Ihre Nutzungsbedingungen?

Sie müssen einigen Nutzungsbedingungen zustimmen, um XtraMath nutzen zu können. Hier sind unsere Nutzungsbedingungen.

Wie lautet die Steuernummer von XtraMath?

XtraMath ist eine gemeinnützige Organisation nach § 501 (c) (3) IRC. Spenden für XtraMath sind steuerlich abzugsfähig. Unsere Steuernummer (Arbeitgeber-Identifikationsnummer, EIN) lautet 27-1042188 und unsere Anschrift lautet 4700 42nd Ave SW #580, Seattle, WA 98116.

Warum hat XtraMath meinem Schüler eine unangemessene oder anstößige Nachricht gezeigt?

Wir garantieren Ihnen, dass XtraMath Schüler niemals beleidigt. Was ist dann also passiert? Es ist ein Streich, der häufig von einem anderen Schüler gespielt wird. Mithilfe der Entwicklertools im Browser kann ein Benutzer den auf einer beliebigen Internetseite angezeigten Text verändern. Diese Änderungen werden nur auf dem jeweiligen Gerät angezeigt und beim Aktualisieren der Seite wieder aufgehoben. Es gibt zahlreiche YouTube-Videos, in denen die Vorgehensweise erklärt wird. Dies funktioniert mit so ziemlich jeder Website und leider gibt es keine geeignete Methode, um so etwas zu verhindern.

Ich habe nach dem Lesen der FAQ noch weitere Fragen.

Wir können per E-Mail eingeschränkt Unterstützung bieten. Öffnen Sie die Hilfeseite für weitere Anweisungen.

Sign In

Hilfe

Falls Sie Fragen oder Bedenken in Bezug auf XtraMath haben oder technische Probleme auftauchen, schauen Sie bitte auf unsere Seite Häufig gestellte Fragen (FAQ), auf der die Antworten zu den häufigsten Problemen unserer Nutzer bereitgestellt werden. Beim Lesen der FAQ erhalten Sie oft bereits die richtige Antwort auf Ihre Frage oder können ein Problem sofort lösen, anstatt auf eine Antwort warten zu müssen.

Der Markt verfügt über viele verschiedene Computer, Browser, unterschiedliche Versionen und Systemkonfigurationen. Mögliche temporäre Probleme mit der Netzwerkverbindung und individuelle Computerprobleme können wir leider nicht beheben. Hier finden Sie einige Vorschläge, die - abhängig von der Art Ihres Problems - eventuell hilfreich sein können:

  • Aktualisieren Sie die Seite in Ihrem Browser.
  • Starten Sie Ihren Browser neu.
  • Löschen Sie die XtraMath-Daten in Ihrem Browser  
  • Leeren Sie den Cache Ihres Browsers.
  • Sollten Sie einen anderen Browser installiert haben, versuchen Sie es mit diesem.
  • Aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste verfügbare IE-, Safari-, Chrome- oder Firefox-Version oder installieren Sie diese.
  • Versuchen Sie es zu einer anderen Tageszeit.
  • Sollten Sie einen anderen Computer besitzen, versuchen Sie es mit diesem.
  • Versuchen Sie es an einem anderen Standort mit einer anderen Internetverbindung.

Sollten Ihnen die FAQ und diese Vorschläge nicht weiterhelfen, stehen wir Ihnen gerne per E-Mail für weitere Unterstützung zur Verfügung. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail alle wichtigen Informationen an, wie zum Beispiel:

  • den Namen Ihres Kindes oder Schülers
  • den Einschreibungscode aus der Elternbroschüre
  • die PIN-Nummer des Schülers
  • die E-Mail-Adresse des Lehrers
  • alle Fehlermeldungen, die eingeblendet werden
  • eine Beschreibung des unerwarteten Verhaltens
  • Ihr Betriebssystem und Ihre Browserversion, wie unter supportdetails.com dargestellt.

Da Bilder sehr aufschlussreich sind, würden wir Sie bitten, einen Screenshot mitzuschicken. Dies kann sich bei der Lösung technischer Probleme als äußerst hilfreich erweisen.

Schicken Sie Ihre E-Mail bitte an alex@xtramath.org. Wir bedanken uns bereits im Voraus für Ihre Geduld, da wir - besonders während des Schuljahres - sehr viele E-Mails erhalten!

Sign In
Donate-image

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Spende zugunsten von XtraMath! Wir werden Ihre steuerlich absetzbare Spende nutzen, um das Programm auch weiterhin zu verbessern und um XtraMath mehr Schülern, die es benötigen, zur Verfügung zu stellen.

Sign In

Über uns

XtraMath ist eine in Seattle ansässige gemeinnützige Organisation nach § 501 (c) (3) IRC, die sich dafür engagiert, allen Kindern mathematische Erfolge zu ermöglichen. Unser Ziel ist es, effektive, effiziente, adaptive und Eigeninitiative belohnende zusätzliche mathematische Aktivitäten zu entwickeln.

Die Menschen hinter XtraMath


XtraMath-Mitarbeiterfoto

Von links nach rechts:

XtraMath startete im Herbst 2007, als der Programmierer David Jeschke für eine lokale Grundschule ehrenamtlich tätig war und den Bedarf für ein Mathe-Übungsprogramm, das sich dem Kenntnisstand eines jeden Schülers individuell anpassen kann, erkannte. XtraMath wurde dank Weiterempfehlung rasch von anderen Klassen übernommen und das Programm entwickelt sich weiter, um den Bedürfnissen der Schüler, Lehrer und Eltern Rechnung zu tragen.

Unsere Zauberin in Sachen Photoshop, AfterEffects, Adobe Audition und Qualitätssicherung ist Irene Nelson. Irene liebt die freie Natur, spielt gerne Fußball und schätzt die vielen Beiträge der Mathematik zur Welt der Kunst.

Der in den englischsprachigen Schüleraktivitäten erscheinende Lehrer ist Christopher Robert, ein vom National Board zertifizierter Lehrer aus dem Seattle Schuldistrikt. 2009 erhielt Chris die ehrenvolle Auszeichnung „Held im Klassenraum“.

Unsere Bemühungen, unser Programm Schülern auf der ganzen Welt zugänglich zu machen, werden von der aus Seattle stammenden Jennifer Truluck angeführt. Die ehemalige Übersetzerin und Lehrerin für Französisch und Italienisch verbringt ihre Freizeit mit dem Erlernen neuer Sprachen. Ebenso erfreut sie das Bloggen über linguistische Leckerbissen.

Sterling Nelson hat seinen B.Sc. in Biologie an der Universität von Kalifornien Davis absolviert, erfreut sich aber mehr an der Computerprogrammierung. Sterling verbringt seine Freizeit als Spieler und Trainer der Sportart Ultimate Frisbee.

Die außergewöhnlich geduldige Erika Newell beantwortet E-Mail-Fragen von Eltern und Lehrern. Sie absolvierte ihren Bachelor in Mathematik an der DePauw University und es ist eine ihrer Leidenschaften, Menschen dabei zu unterstützen, das gesamte Potenzial vorhandener Technologien auszuschöpfen. Ihre Kinder lieben XtraMath.

Unsere spanischsprachige Mathelehrerin, „Maestra A.“, ist Claudia Mesa. Die gebürtige Kolumbianerin lebt heute mit ihrem Mann in Portland, Oregon, wo sie als Geschäftsführerin die beliebte Sprachschule für Kinder „Kids Like Languages“ leitet. Wenn sie nicht gerade mit Unterrichten beschäftigt ist, reist Claudia gerne durch die Welt und genießt es, dabei neue Kulturen kennenzulernen.

Wir unterstützen und schätzen Ihre Fragen, Anmerkungen und Anregungen. Wenden Sie sich bitte bei allen Angelegenheiten bezüglich XtraMath per E-Mail an alex@xtramath.org. Aufgrund der uns zur Verfügung stehenden begrenzten Ressourcen können wir Unterstützung nur per E-Mail anbieten.

Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, würden wir uns über eine steuerlich abzugsfähige Spende sehr freuen, um XtraMath zu unterstützen, zu verbessern und mehr Kindern zugänglich zu machen, die diese Hilfe benötigen.

Vielen Dank für Ihren Besuch!


Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren


XtraMath ist dankbar für die großzügige Förderung seitens unserer Sponsoren sowie:

Allovus stellte uns das visuelle und interaktive Design unserer Website zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei Hari Cavalcante für das Lektorat unserer portugiesischen Übersetzung und dafür, dass er uns einen großen Preisnachlass gewährt hat.

Wir möchten uns ebenfalls bei allen Lehrern, Eltern und Schülern bedanken, die XtraMath nutzten und uns ihr wertvolles Feedback zukommen ließen. Wir bedanken uns ebenfalls bei folgenden Personen für ihre Hilfe und Unterstützung: Amy Barber, Amy Greenbaum, Beatriz Troncoso, Brandon Chandler, Courtney Starr, Denise Ohlson, Ezekiel Smithburg, Guillaume Valtat, Haley Nichols, Hugh McMillan, Hui Li, Isabelle Rey, Jen Shetterly, John Woodward, Lee Barrientos, Margaret Jeschke, Mark Conover, Mark Jewell, Mark Morcos, Patricia Rush, Rob Hurvitz, Shawna Swanson, Sung Hee Kim, William Cady.


Sign In

XtraMath-App

Holen Sie sich die App, über die XtraMath auf einem Mobilgerät noch besser genutzt werden kann! Diese ist im App-Store für nur wenige Dollar erhältlich. Wenn du ein Kind bist, stelle vor dem Kauf der App sicher, dass deine Eltern damit einverstanden sind.

XtraMath ist eine gemeinnützige Organisation. Wir blenden keine Werbung ein und verlangen keine Mitgliedsbeiträge. Die Bereitstellung unseres Programms, das von Millionen von Kindern weltweit genutzt wird, ist jedoch mit hohen Kosten verbunden. Mithilfe der Einnahmen aus Apps können wir unsere Rechnungen bezahlen und das Programm weiter verbessern. Vielen Dank, dass Sie XtraMath unterstützen!

Die XtraMath-App ist in den folgenden App-Stores erhältlich:

Sign In

Registrieren

Wenn Ihr Kind eine Broschüre von der Schule mit nach Hause gebracht hat, klicken Sie stattdessen auf Einschreiben.

Wenn Sie bereits über ein Konto aufgrund einer vorherigen Registrierung oder Einschreibung verfügen und ein weiteres Kind hinzufügen möchten, melden Sie sich an und klicken Sie auf Kind hinzufügen.

Registrierung über
Facebook
Amazon
Google
oder:
Sign In

Registrieren

Wählen Sie eine oder beide Optionen aus:

Durch die Registrierung bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen, die Datenschutzbestimmungen und die Richtlinie zur Datenspeicherung gelesen haben und mit diesen einverstanden sind.
Sign In

Herzlich willkommen zurück

Melden Sie sich im Klassenraum an

      Sign In

      Herzlich willkommen zurück

      Melden Sie sich im Klassenraum an

        Sign In

        Klassenraumeinrichtung

        Melden Sie sich an, um die Freigabe vorzunehmen

        Anmeldung über:
        Facebook
        Amazon
        Google
        oder:

        Nur für Lehrer

        Hier wird das Gerät freigegeben, um eine Klassenraum-Anmeldeseite mit den Namen der Schüler Ihrer Klasse anzuzeigen.

        Diesen Vorgang müssen Sie in Ihrem Klassenraum nur einmal auf jedem Gerät durchführen. Beim nächsten Mal navigiert diese App direkt zur Klassenraum-Anmeldeseite.

        Passwort vergessen?
        Sign In

        Herzlich willkommen zurück

        Wählen Sie Ihren Namen aus, um zu beginnen

          Sign In

          Herzlich willkommen zurück

          Wählen Sie Ihren Namen aus, um zu beginnen

            Sign In

            Herzlich willkommen zurück

            Geben Sie Ihre Daten ein, um zu beginnen

            PIN-Nummer vergessen?
            Sign In

            Herzlich willkommen zurück

            Wählen Sie Ihren Namen aus, um zu beginnen

              Sign In

              Herzlich willkommen zurück

              Geben Sie Ihre Daten ein, um zu beginnen

              Anmeldung über:
              Facebook
              Amazon
              Google
              oder:
              Passwort vergessen?
              Sign In

              Herzlich willkommen zurück

              Wählen Sie Ihren Namen aus, um zu beginnen

                Du hast es geschafft!

                Sag deinem Lehrer oder deinen Eltern, dass du dein aktuelles Programm bei XtraMath beendet hast.

                Du hast es geschafft!

                Goodbye


                SmileyRed-x

                Wettlauf mit dem Lehrer

                Welcome
                Du hast so viele richtige Antworten am Stück erreicht!

                Wettlauf mit dem Lehrer

                Practice Finished
                SmileyGreen-checkBlue-hourglassRed-x

                EinstufungsquizFortschrittsquiz

                Welcome

                EinstufungsquizFortschrittsquiz

                Welcome

                Herzlich willkommen bei XtraMath

                Welcome

                Kontoinformationen


                Ich möchte Folgendes erhalten:

                Kind hinzufügen


                Bitten Sie den Lehrer um eine Elternbroschüre mit einem Einschreibungscode für Ihr Kind. Nutzen Sie „Einschreiben“ auf der XtraMath-Homepage, um dieses Kind hinzuzufügen.
                Durch die Einschreibung meines Kindes bei XtraMath bin ich damit einverstanden, dass XtraMath die Leistungsfortschritte meines Kindes erfasst, Berichte über die Fortschritte meines Kindes erstellt und die Informationen meines Kindes gemäß den Nutzungsbedingungen, Datenschutzbestimmungen und der Richtlinie zur Datenspeicherung von XtraMath nutzt.



                Bestätigen Sie die Anfrage, Schüler zu teilen

                Schüler hinzufügen

                Machen Sie sich keine Sorgen darüber, ob Ihre Schüler bereits Konten haben. Erstellen Sie neue Konten und schicken Sie den Eltern Elternbroschüren nach Hause. Wenn Eltern den bereitgestellten Anweisungen folgen, wird das bereits vorhandene Konto ihres Kindes mit Ihrer Klasse verknüpft.

                Zertifikat(e) ausdrucken

                Wählen Sie unten die Zertifikate aus, die Sie ausdrucken möchten und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Ausdrucken“.
                Musterzertifikate für Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division sind ebenfalls verfügbar.
                ?

                {{activityName}}{{qualityImg}}
                {{time}}
                {{opName}}
                {{numProbs}} AUFGABEN
                A3
                {{good}}%
                A2
                {{ok}}%
                A0
                {{skip}}%
                A1
                {{wrong}}%

                {{col0}} {{col1}} {{col2}} {{col3}} {{col4}}
                {{activityName}}{{qualityImg}}
                {{time}}
                {{opName}}
                {{numProbs}} AUFGABEN
                A3
                {{good}}%
                A2
                {{ok}}%
                A0
                {{skip}}%
                A1
                {{wrong}}%

                {{col0}} {{col1}} {{col2}} {{col3}} {{col4}} {{col5}} {{col6}} {{col7}} {{col8}} {{col9}}
                {{img}}
                {{fact}}

                Broschüre(n) ausdrucken

                Sommerbroschüre(n) ausdrucken

                Ferienbroschüre(n) ausdrucken

                Wählen Sie unten die Broschüren aus, die Sie ausdrucken möchten und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Ausdrucken“.
                Ihre Anfrage wird verarbeitet ...
                Ihre Anfrage wird verarbeitet. Bitte warten Sie einen Moment ...